Werbeanzeigen
Weiterbildungen in MV

Weiterbildungen in MV

GRAFIK MELDUNG
GRAFIK MELDUNG

Springlehrgang mit Maik Kebernik im alten Landsitz

Sommerstorf (KPSB MSE) Der Kreispferdesportbund Mecklenburgische Seenplatte lädt Junioren und Junge Reiter des KPSB Mecklenburgische Seenplatte zum Springlehrgang mit Maik Kebernik vom 01. bis 03. November 2019 zum Alten Landsitz nach Sommerstorf ein. Der Lehrgang richtet sich an Teilnehmer ab Leistungsklasse A und höher (ab LK 6) und dient maximal 25 bis 30 Teilnehmer. Die erste Trainingseinheit findet am Freitagnachmittag statt. Für Junioren und Junge Reiter aus Vereinen des KPSB MSE ist der Lehrgang kostenlos. Für ältere Interessenten kosten die Reitstunden 75 EURO je Wochenende, wobei erst nach Geldeingang auf dem Konto des KPSB unter IBAN DE37 1509 1674 0100 0055 14 die Anmeldung verbindlich ist. Mit der Anmeldung ist ein Kostenbeitrag i.H.v. 75 EURO je Wochenende für die Hallennutzung, Pferdepension und Teilnehmerverpflegung fällig. Das Geld ist bei Anreise in bar bei Herrn Succow zu bezahlen. Lehrgangsanmeldungen werden unter Angabe von Alter, Verein und Leistungsklasse nur per E-Mail an Grit-Jördis Mocker mocker-sommersdorf@gmx.de entgegengenommen. Übernachtungen können über das Hotel „Alter Landsitz“ in Sommerstorf gebucht werden.

3. Symposium im Reit- und Pferdesport „Sattelfest“ in Hamburg

Der Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V. veranstaltet am 16. November 2019 im Volksparkstadion Hamburg gemeinsam mit dem Team des Athleticum das 3. Symposium im Reit- und Pferdesport „Sattelfest“ – in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt Becken und Lendenwirbelsäule. Für Trainer und Richter werden 5 Lerneinheiten über den LV HH anerkannt. Die Themen sind: 09.30 Uhr Begrüßung von J. Schmidt, 09.45 Uhr Mit Querschnitt zurück in den Sattel – meine Geschichte von G. Regenbrecht; 10.15 Uhr LWS Verletzung im Reitsport – Inzidenz, Versorgung, Outcome durch C. Pape; 10.45 Uhr Beckentrauma im Pferdesport mit M. Hartel, 11.15 Uhr Kaffeepause, 11.45 Uhr Notarzt im Reitsport: Trauma des unteren Rumpfes mit C. Schröter; 12.15 Uhr Arbeitssicherheit und freiwillige Versicherung im Pferdesport als Roundtable mit N. Kühn, L. Mogaji; 12.45 Uhr Mittagspause; 13.45 Uhr Beckengürteldysfunktion im Sport mit H. Mommsen; 14.15 Uhr Osteopathischer Ansatz bei Beschwerden der Mittelpositur mit S. Sevenich; 14.45 Uhr Rumpfstabilität im Sattel mit J. Schaerk; 15.15 Uhr kurze Kaffeepause; 15.30 Uhr Workshop: „Sicher fallen beim Sturz vom Pferd” mit H. Glogau und Team und gegen 16.00 Uhr Verabschiedung durch J. Schmidt. Die Referenten sind: Heike Glogau, Bewegungstherapeutin, Trainer B Rückenschule, Trainer B Cardiotraining; Team Gerrit Glogau und Julian Glogau, Trainer A Fitness- und Personal Training; PD Dr. med. Maximilian Hartel, FA Orthopädie/Unfallchirurgie/ Spezielle Unfallchirurgie, geschäftsführender Oberarzt Zentrum für operative Medizin, Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- Wiederherstellungschirurgie Universitätsklinikum Eppendorf; Natalie Kühn, Dipl. Sportwissenschaftlerin, Sportreferentin Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Berlin; FN-Trainerin-A Reiten, DOSB Übungsleiterin, Ausbilderin „Reiten als Gesundheitssport“; Laila Nike Mogaji, Wirtschaftsingenieurin M.Sc., Aufsichtsperson Fachbereich Prävention Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg; Prof. Dr. med. Hauke Mommsen, FA Orthopädie/Unfallchirurgie, Sportmedizin, Physiotherapie, Osteopathie, Mannschaftsarzt DFB U 21-Männer, Fachhochschule Kiel- Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit; Prof. Dr. med. Christoph Pape, FACS, FA Orthopädie/Unfallchirurgie/ spezielle Unfallchirurgie, Physikalische Therapie, Rettungsmedizin, Klinikdirektor Traumatologie, Universitätsspital Zürich; Gianna Regenbrecht, Medizinstudentin Universität Münster, Para-Dressurreiterin, Mitglied Landeskader NRW, Teilnahme an internationalen Turnieren; Jonas Schaerk, leitender Sportwissenschaftler M.Sc. UKE Athleticum, Athletiktrainer; Dr. med. Julia Schmidt, FÄ für Orthopädie/Unfallchirurgie/Sportmedizin/ Manuelle Medizin; stellvertretende ärztl. Leitung UKE Athleticum, Verbandsärztin des Landesverbandes der Reit- & Fahrvereine Hamburg e.V., Mannschaftsärztin Fußball 1. Herren Altona 93 & SC Victoria Hamburg; Dr. med. Christian Schröter, FA Unfallchirurgie/Orthopadie/Notfallmedizin/ Sportmedizin; OA Klinik fur Unfallchirurgie/Orthopädie und Handchirurgie Klinikum Wolfsburg, Mannschaftsarzt der Frauen 1. BL VfL Wolfsbur; Stefan Sevenich, FA Orthopädie, Sportmedizin, Manuelle Medizin, Osteopathie, Beirat Para-Equestrian DOKR, Mitglied des medizinischen Beirats FN, Mannschaftsarzt der deutschen Parareiter, DBS Sportarzt. Die Anmeldung erfolgt online unter: www.uke.de/pferdesport oder E-Mail an athleticum@uke.de. Der LV HH empfiehlt eine rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Der Teilnahmebeitrag für Ärzte beträgt 30€, für Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten, Studenten, etc. 25€, für PM-Mitglieder 20€, als Barzahlung vor Ort.

FN-Ausbilderseminar: Albtraum Winter – Ausbildertipps zur Motivation für Pferd und Reiter mit Christoph Hess

Ort: 19065 Raben Steinfeld

Datum: 26. November 2019, Beginn: 17.00 Uhr

Eintritt: PM 20 Euro, Nicht-PM 30 Euro, Kinder bis 12 Jahre 0 Euro, PM bis 18 Jahre 0 Euro

Anmeldung: www.pferd-aktuell.de/seminare, Telefon 02581/6362-247 oder seminare@fn-dokr.de

PM-Seminar: Abwechslungsreiche Winterarbeit mit Longe und Doppellonge mit Hanno Vreden

Ort: 17179 Behren-Lübchin OT Klein Nieköhr

Datum: 01. Dezember 2019, Beginn: 13.30 bis 16:30 Uhr

Eintritt: PM 20 Euro, Nicht-PM 30 Euro, Kinder bis 12 Jahre 0 Euro, PM bis 18 Jahre 0 Euro

Anmeldung: www.pferd-aktuell.de/seminare, Telefon 02581/6362-247 oder seminare@fn-dokr.de

Die Turniersaison ist vorbei, die Tage werden kürzer und kälter – höchste Zeit in die systematische Winterarbeit einzusteigen. Wie diese möglichst vielseitig und abwechslungsreich gestaltet werden kann, ist Thema dieses PM-Seminars. Referent Hanno Vreden geht vor allem auf die Arbeit mit Fahr- und Voltigierpferden ein, die nicht geritten werden. Hier ist es umso schwerer, ein ausgewogenes Wochenprogramm zu gestalten. Welche Möglichkeiten an Longe und Doppellonge bestehen, zeigt Hanno Vreden an verschiedenen Pferden. Dabei geht er auch darauf ein, mit welchen Übungen und Lektionen Konzentration, Kraft und Durchlässigkeit gefördert werden können, um das Pferd gut auf die grüne Saison vorzubereiten. Referent Hanno Vreden machte eine Ausbildung zum Pferdewirt bei Fritz Tempelmann und an der Deutschen Reitschule in Warendorf und bestand 1991 die Pferdewirtschaftsmeisterprüfung. Im Jahre 2006 übernahm er die Geschäftsführung des Landesverbandes Rheinland für den Bereich Ausbildung. Lange Jahre war Hanno Vreden mit Erfolg als Landestrainer Vielseitigkeit tätig. Sein größter sportlicher Erfolg war der zweimalige Sieg bei den Bundeschampionaten des Geländepferdes. Im Springen konnte er mit unterschiedlichen Pferden Erfolge bis zur Klasse S und in der Dressur bis zur Klasse M erringen.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.