Werbeanzeigen
FEI Driving World Cup gestartet – Multichampion Boyd Exell für Leipzig gesetzt

FEI Driving World Cup gestartet – Multichampion Boyd Exell für Leipzig gesetzt

Boyd Exell, der Star der Vierspänner-Szene, wird wieder bei der PARTNER PFERD in Leipzig starten. Foto: Sportfotos-Lafrentz.de
Boyd Exell, der Star der Vierspänner-Szene, wird wieder bei der PARTNER PFERD in Leipzig starten.
Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

Leipzig – Am vergangenen Wochenende ist nun auch der FEI World Cup für die Gespannfahrer gestartet, und zwar in Lyon. Die PARTNER PFERD (16. – 19. Januar 2020), präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen, steht als neunte und letzte Station auf dem Turnierkalender der Vierspänner. In der Leipziger Messe wird also endgültig entschieden, wer zum Finale nach Bordeaux darf.

Irgendwie hatte er noch ein bisschen eine Rechnung offen, die lebende Gespannfahrerlegende Boyd Exell (AUS). Beim letzten Weltcup-Finale lief es für den in den Niederlanden lebenden Fahrstar nämlich ausnahmsweise mal gar nicht rund und er musste dem jungen Bram Chardon (NED) den Weltcup-Sieg überlassen. Doch bei der Auftaktetappe des FEI Driving World Cup im französischen Lyon brachte er wieder Ordnung ins Ranking und setzte sich mit einem Sieg gleich an die Spitze.
Der FEI Driving World Cup umfasst neun Stationen. Als nächstes geht es für die Meister an den Leinen nach Maastricht (NED), und zwar schon kommendes Wochenende. Anschließend wird in Stuttgart fürs Ranking gepunktet, bevor es am ersten Advent nach Stockholm (SWE) und parallel nach Budapest (HUN) geht. In der zweiten Dezemberhälfte treffen sich die Weltklasse-Gespanne in Genf (SUI) und London (GBR). Über Weihnachten legt traditionell das belgische Mechelen Punkte unter den Tannenbaum. Die PARTNER PFERD in Leipzig liefert den Showdown vor dem Finale in Bordeaux (FRA), das vom 7. bis 9. Februar ausgefahren wird. Schon jetzt wurden die Startplätze verteilt. So werden in der Leipziger Messehalle 1 das erfolgreiche niederländische Vater-Sohn-Gespann Bram und Ijsbrand Chardon erwartet. Der amerikanische Fahrstar Chester Weber und der äußerst sympathische Schweizer ‚Amateur‘ Jérôme Voutaz kommen in die Sachsenmetropole. Vervollständigt wird das Starterfeld von Benjamin Aillaud (FRA), Koos de Ronde (NED), Georg von Stein und ‚last‘, aber ganz, ganz selten ‚least‘ Boyd Exell.

Infos zu den Tickets und Bestellung erfolgt über www.partner-pferd.de

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.