Werbeanzeigen
Groß Viegeln – Turnier unter Corona-Regeln

Groß Viegeln – Turnier unter Corona-Regeln

(Groß Viegeln) Vier bis maximal sieben Jahre alte Pferde standen im Mittelpunkt des ersten Turniers unter Corona-Beschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern. Vier Springpferdeprüfungen standen dafür in Groß Viegeln auf der Anlage von Holger Wulschner auf dem Programm. Genauestens vorbereitet und unter Nutzung des gesamten verfügbaren Platzangebots präsentierten die Veranstalter das “Geisterturnier”, bei dem Wulschner und der RC Passin vor allem die Personenzahl so weit wie nur möglich reduziert hatten. Hinerk Köhlbrandt (Fehmarn) zückte für uns die Handykamera und offenbarte tadellos funktionierende Regeln….                   

“Back to the roots”

….könnte man auch sagen, wobei das Fehlen von Zuschauern, Pferdebesitzern, Ausstellern und Gastronomie sicher überhaupt kein Zukunftsmodell ist – anders allerdings wäre zu diesem Zeitpunkt überhaupt keine Pferdesportveranstaltung möglich gewesen. Neben den M-V-Reiterinnen und Reitern nutzten Gäste aus der “Nachbarschaft” den Turniertestlauf auf der Reitanlage. 

Die Ergebnisse…

Den letzten Tagessieg in einer Springpferdeprüfung Kl. L holte sich der DSP-Hengst Chapeau  Ciao mit der Note 8,5. Christian Dietrich steuerte den Hengst der Stiftung HuLG Neustadt-Dosse durch die Prüfung. Dahinter reihte sich Jessica Magens (RV Breitenburg) mit dem Holsteiner Hengst Clooney ein. Die zuvor entschiedene Springpferdeprüfung Kl. L ging an Mecklenburg-Vorpommerns Landesmeisterin, die Schwedin Denise Svensson mit dem OS-Hengst Benthen`s Balou von Balou de Rouet-Silvio. Der Fünfjährige zählt zum Hengstlot der Station in Neu-Benthen und erhielt die Note 8,5. Willy Franke (RSV Dersekow) und Strawberry Sun wurden Zweite, das gleiche gelang dem Springreiter mit dem Holsteiner Hengst Catching Fire in der zweiten Abteilung der Prüfung. Hier siegte die Cellestial-Tochter Calotta mit Robert Bruhns (Karstädt) im Sattel. 

Franke konnte die Springpferdeprüfung Kl. A mit der Stute Halina für sich entscheiden, Denise Svensson gewann mit Benthen`s Balou die zweite Abteilung. In der allerersten Prüfung des Late Entry in Groß Viegeln dominierte in der ersten Abteilung Volker Lehrfeld (RZV Ferchesar) mit Cinderella und in der zweiten Abteilung die Hausherrin: Astrid Wulschner pilotierte den fünf Jahre alten Wallach Champions League auf Rang 1. Der Name war eben Programm. Starter- und Ergebnislisten gibt es übrigens hier M.B.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.