Browsed by
Autor: Andreas Kerstan

Libuse Mencke im Besitz des Goldenen Reitabzeichens

Libuse Mencke im Besitz des Goldenen Reitabzeichens

Im Rahmen der Gala des Trakehner Hengstmarktes hat Libuse Mencke das Goldene Reitanzeichen verliehen bekommen. Seit ihrer Kindheit ist sie eng mit den Pferden verbunden. Ihre Eltern haben in der Tschechischen Republik einen Reitstall mit über 70 Pferden und den Reitsport ihrer Tochter immer sehr gefördert und unterstützt. Seit 2014 reitet Libuse Mencke für das Gestüt Ganschow und verzeichnet mit zahlreichen Erfolgen vom Bundeschampionat über die WM der Jungen Dressurpferde bis hin zum Grand Prix Spezial mit über 100 Platzierungen…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Trakehner eröffnen die Körsaison

Die Trakehner eröffnen die Körsaison

(Neumünster) Züchter, Reiter und Pferdeinteressierte fiebern traditionell dem goldenen Herbst entgegen: Denn dann beginnt im Oktober die Körsaison und die Trakehner machen in den Holstenhallen von Neumünster mit ihren zweieinhalbjährigen Hengsten stets den Anfang. 35 Junghengste und drei ältere Kandidaten hatten am heutigen Donnerstag mit der Pflastermusterung ihren ersten großen Auftritt. Körkommissar und ZfdP-Zuchtleiter Hans Britze zog eine erste positive Bilanz: „Wir haben einen Jahrgang mit großer Varianz gesehen mit sehr schönen Trakehner Typen, hochmodern und mit vielen Reitpferdepoints.“ Und auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Lindelöw in Oslo nicht zu schlagen

Lindelöw in Oslo nicht zu schlagen

Der Schwede Douglas Lindelöw (27) und sein brillanter Brauner Wallach Zacramento lieferten am Sonntag in Oslo, Norwegen, zum Auftakt des Longines FEI Spring World Cup ™ 2018/2019 Western European League eine Top-Vorstellung. Im Stechen benötigte er 44,67 Sekunden.Er verwies den Goldmedaillengewinner von Rio 2016, Kevin Staut (37) aus Frankreich, auf den zweiten Platz und den australischen Star Edwina Tops-Alexander (44) auf Platz drei. Es gab sieben Doppelrunden, wobei Italiens Luca Moneta (Connery) und Michael Cristofoletti (Belony) auf den Plätzen vier…

Weiterlesen Weiterlesen

André Thieme mit Contadur erfolgreich in Spanien

André Thieme mit Contadur erfolgreich in Spanien

Im Rahmen des Longines FEI Jumping Nations CupTM Finale, den wichtigsten Wettbewerb im internationalen Reitkalender, hat der Plauer André Thieme den 10jährigen Contadur zweimalig in den Siegerlisten platziert. Im spanischen Barcelona lieferte das Paar in einem Fehler-Zeit Springen bis 145 cm Höhe die sechs schnellste Zeit. Sieger ist der aus Irland stammende Shane Breen auf Can ya Makan vor Darragh Kenny auf Extra van Essene und Leopold van Asten auf Miss Untouchable. In einem reinen Zeitspringen sicherte sich Thieme mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutscher Waldgeist im Prix de l‘ Arc de Triomphe auf Platz vier

Deutscher Waldgeist im Prix de l‘ Arc de Triomphe auf Platz vier

Zweiter Erfolg hintereinander für die vierjährige englische Super-Stute Enable im bedeutendsten Galopprennen der Welt in ParisLongchamp: Die von John Gosden für den Saudi-Prinzen Khalid Abdullah trainierte 20:10-Favoritin gewann am Sonntag unter Star-Jockey Lanfranco Dettori (47) nach 2017 zum zweiten Mal hintereinander den Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe (Gruppe I, 5 Mio. Euro, 2.400 m) vor Sea Of Class, einer weiteren Engländerin, dem Vorjahreszweiten Cloth Of Stars und dem Deutschen Waldgeist auf Rang vier, der vom Gestüt Ammerland in…

Weiterlesen Weiterlesen

Barcelona: Deutsche Springreiter gewinnen Challenge Cup

Barcelona: Deutsche Springreiter gewinnen Challenge Cup

Barcelona/ESP (fn-press). Schöner Abschluss beim Nationenpreisfinale in Barcelona: Die deutschen Springreiter haben am Samstagabend den sogenannten Challenge Cup für sich entschieden. Nachdem das Team von Bundestrainer Otto Becker am Freitag noch knapp das Finale der besten acht Mannschaften verpasst hatte, darf die deutsche Equipe nun doch noch mit dem Sieg im „kleinen Finale“ die Heimreise antreten. „Das Beste draus machen“ – so hatte es Bundetrainer Otto Becker am Freitagabend angekündigt, als sein Team ganz knapp am Erreichen des Finales der…

Weiterlesen Weiterlesen

Hans-Dietmar Wolff wird 75

Hans-Dietmar Wolff wird 75

Warendorf (fn-press). Seinen 75. Geburtstag feiert am 25. Oktober Hans-Dietmar Wolff (Warendorf), Mitglied im Vorstand Sport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). von Anfang der 1960er bis in die 1980er Jahre war Hans-Dietmar Wolff einer der erfolgreichsten deutschen Dressurreiter. Rund 20 Jahre lang war der gebürtige Warendorfer Mitglied im A- oder B-Kader Dressur. Bis heute engagiert sich der Jurist und Unternehmer ehrenamtlich in zahlreichen Ämtern, unter anderem gehörte er von 1969 bis 1978 dem 1. Senat des Großen Schiedsgerichts der Deutschen…

Weiterlesen Weiterlesen

Christoph Wahler gewinnt U25-Förderpreis Vielseitigkeit

Christoph Wahler gewinnt U25-Förderpreis Vielseitigkeit

Warendorf (fn-press). Der Sieger im U25-Förderpreis Vielseitigkeit steht fest: Mit insgesamt 135 Punkten gewinnt Christoph Wahler mit Carjatan die siebte Auflage der Serie zur Förderung des Reiternachwuchses vor Anna-Katharina Vogel mit Quintana P (125 Punkte) und Jerome Robiné mit Quaddeldou R (110 Punkte). Auf insgesamt sechs Turnieren konnten die Nachwuchsreiter Punkte sammeln, zwei weitere Stationen waren wetterbedingt ausgefallen. Christoph Wahler (Bad Bevensen), seit Ende 2015 Mitglied der Warendorfer Perspektivgruppe Vielseitigkeit, stieg an Pfingsten beim CIC3* Wiesbaden in die Serie ein…

Weiterlesen Weiterlesen

Silbernes Pferd der Höhepunkt beim Top-Saisonfinale in Hoppegarten

Silbernes Pferd der Höhepunkt beim Top-Saisonfinale in Hoppegarten

Neues Hauptstadt-Highlight in Berlin-Hoppegarten zum Finale des Meetings und krönenden Abschluss der Rennsaison 2018 am Sonntag: Im Silbernen Pferd (Gruppe III, 55.000 Euro) über die Marathon-Distanz von 3.000 Metern ist jede Menge Ausdauer gefragt. Diese Qualität bringt Stall Ullmanns Moonshiner (Michael Cadeddu) mit, der als Sieger im achtköpfigen Feld vorstellbar ist. Als Dritter im St. Leger in Dortmund war er vor mehreren Mitkonkurrenten. Auch hier in Berlin lief er schon mehrfach in Top-Konkurrenz nach vorne.Der erste Saisonsieg scheint in Reichweite….

Weiterlesen Weiterlesen

ParisLongchamp: Deutscher Triumph durch den Ammerländer Waldgeist?

ParisLongchamp: Deutscher Triumph durch den Ammerländer Waldgeist?

Das bedeutendste Galopprennen der Welt hält die Galopper-Fans am Sonntag in Atem: Im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe (Gruppe I, 2.400 m, 5. Rennen um 16:05 Uhr) werden auf der in diesem Jahr nach umfangreichen Umbauarbeiten wiedereröffneten Rennbahn ParisLongchamp nicht nur 5 Millionen Euro an Geldpreisen ausgeschüttet, es lockt auch enorm viel Renommee. Im 2018 höchstdotierten Grasbahn-Event der Welt kassiert der Gewinner die stolze Summe von 2.857.000 Euro. Selbst für Platz fünf gibt es noch 143.000 Euro. Mit…

Weiterlesen Weiterlesen