Browsed by
Autor: Martina Brueske

Tim Stockdale verstorben

Tim Stockdale verstorben

Der britische Springreiter und Teamchef Tim Stockdale ist am 14. November im Alter von 54 Jahren infolge einer schweren Krankheit verstorben. Stockdale, der allein über 50 Nationenpreise geritten hat, war an Krebs erkrankt. Erst Anfang Oktober hatte er die Diagnose erhalten. Der Profi hinterlässt seine Ehefrau und drei Kinder, mit denen er gemeinsam seinen Sportstall betrieben hat. Stockdale wurde nicht nur sportlich geschätzt, sondern auch wegen seines freundlichen und ausgleichenden Wesens, war allerdings auch für klare und präzise formulierte Worte…

Weiterlesen Weiterlesen

Tanzende Pferde und begeisterte Zuschauer

Tanzende Pferde und begeisterte Zuschauer

Oldenburg – Die Dressurreiter meldeten als erste am Finaltag des AGRAVIS-Cup “Vollzug” und zwar mit einem klangvollen und optisch ansprechenden Wettbewerb: Die Grand Prix Kür im MEGGLE-Preis lockte etliche Pferdefans. Und die sahen Kathleen Keller aus Appen siegen – mit dem Oldenburger San Royal sicherte sich die hochgewachsene Blondine den Sieg mit 76,93 Prozent beim vierten Kür-Start mit dem Wallach, der so gut drauf war, dass Keller mehr riskierte als nötig. “Er war so bei der Sache, dass ich zum…

Weiterlesen Weiterlesen

Reservesieger der Holsteiner Körung für Hengststation Maas J. Hell

Reservesieger der Holsteiner Körung für Hengststation Maas J. Hell

(Neumünster) Der gefeierte Reservesieger der Holsteiner Körung 2018, Colcannon von Cornet Obolensky aus einer Contender-Mutter hat eine Beschälerbox auf der Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth bezogen. Der noble Schwarzbraune wechselte für 135.000 Euro in den Besitz der Station und ergänzt das Hengstlot in Klein Offenseth mit einer hochinteressanten und sportlich vielversprechenden Blutlinie. Qualität entscheidend “Für mich sind neben dem gesamten Erscheinungsbild zwei Faktoren ausschlaggebend gewesen”, bekannte Herbert Ulonska, Eigentümer der Hengststation Maas J. Hell, “und das sind zum…

Weiterlesen Weiterlesen

Andreas Kreuzer gewinnt Preis der AGRAVIS

Andreas Kreuzer gewinnt Preis der AGRAVIS

Oldenburg – Das war ganz nach dem Geschmack der Zuschauer: Andreas Kreuzer aus Damme gewann mit einer klug angelegten und risikoreichen Runde im Stechen den Preis der AGRAVIS und der regionalen Raiffeisen-Genossenschaften. Mit dem OS-Wallach Calvilot blieb Kreuzer in 37,83 Sekunden fehlerfrei und verdrängte damit den irischen Spitzenreiter Billy Twomey und Lady Lou aus der Spitzenposition. Startplatz in Dortmund gesichert Insgesamt 56 Paare hatten sich um die Weltranglistenprüfung beworben, die auch Bestandteil der MITSUBISHI MOTORS Masters League ist. Kreuzer und…

Weiterlesen Weiterlesen

Lob für AGRAVIS-Cup aus den Niederlanden: Hier ist es so gemütlich!

Lob für AGRAVIS-Cup aus den Niederlanden: Hier ist es so gemütlich!

Oldenburg– Der “Wohlfühlfaktor” wirkt offenbar über die Landesgrenzen hinaus anziehend, jedenfalls wenn man den Worten des Niederländers Jur Vrieling folgt: “Oldenburg hat ein gutes Turnier mit guten Bedingungen und es ist so gemütlich!” Vrieling gewann bereits WM- und EM-Gold, zählt zu den internationalen Top-Reitern, kommt gern zum AGRAVIS-Cup und gewinnt auch sehr gern in der EWE-Arena. Am Samstag gelang das perfekt im Finale der Mittleren Tour – präsentiert von Madeleine Winter-Schulze. Da holte sich Vrieling mit Baltic VDL den Sieg…

Weiterlesen Weiterlesen

Vater und Sohn top-platziert im Grand Prix

Vater und Sohn top-platziert im Grand Prix

Oldenburg – Das Ergebnis war nicht “alltäglich”: Oldenburgs erste große internationale Dressurprüfung endete mit Platz eins und zwei für Vater und Sohn – sprich: die Trakehner Hengste Imperio unter Reitmeister Hubertus Schmidt und sein gekörter Sohn Heuberger TSF unter Anabel Balkenhol. Beide ausgewiesene Dressur-Asse mit temperamentvollem Charakter. Der Grand Prix des Dressage des CDI4* Oldenburg zog 18 Teilnehmer aus sechs Nationen in die EWE-Arena, die Spitzenplätze gingen an deutsche Reiter und Reiterinnen. Ingrid Klimke, Reitmeisterin aus Münster und vor 14…

Weiterlesen Weiterlesen

Prominenter Beritt für Böckmann-Hengste

Prominenter Beritt für Böckmann-Hengste

(Lastrup-Hamstrup) Gleich zwei Hengste der Böckmann Pferde GmbH sind in den Sportstall von Marco Kutscher nach Bad Essen gewechselt. Der einstige Doppel-Europameister und erfolgreiche Nationenpreisreiter hat die Sportlaufbahn von Böckmann`s Lord Pezi Junior und Pikeur Lord Fauntleroy in die Hand genommen. Schon die erste große Reise nach Marokko erzeugte Zufriedenheit beim Meisterreiter und den Hengstbesitzern. “Das sind beides zwei sehr vielversprechende Pferde”, freut sich Kutscher über die Neuzugänge. Böckmann`s Lord Pezi Junior konnte er mit zum dreiwöchigen Turniercircuit nach Marokko…

Weiterlesen Weiterlesen

AGRAVIS-Cup – Sportnachwuchs in den Startlöchern

AGRAVIS-Cup – Sportnachwuchs in den Startlöchern

Oldenburg– Sie sind jung, talentiert und sie haben ihren großen Auftritt beim internationalen AGRAVIS-Cup in Oldenburg vom 1. – 4. November. Dort wo Routiniers wie Felix Haßmann (Lienen), Mario Stevens (Molbergen), Gert-Jan Bruggink (Niederlande) oder Philipp Weishaupt antreten, finden auch die ganz jungen Reiterinnen und Reiter der Region ihre Plattform – in der EWE-Arena. Henrike Ostermann will Titel verteidigen Zum Beispiel in der Future Trophy am Samstagabend, einer Springprüfung Kl. M für die Generation U16. Dafür haben sich 15 Nachwuchsreiter…

Weiterlesen Weiterlesen

Run auf den EY-Cup in Oldenburg

Run auf den EY-Cup in Oldenburg

(Oldenburg) Jetzt gilt es: der AGRAVIS-Cup in der Oldenburger EWE-Arena ist in der Saison 2018 die letzte Qualifikationsstation zum Finale des European Youngster Cup Jumping. Vom 1. – 4. November findet das CSI/ CDI in Oldenburg statt und der EY-Cup ist in die internationalen Springprüfungen eingebettet. Mitten zwischen den Promis Den Auftakt machen die U25-Reiterinnen und -reiter am Freitag in der ersten Prüfungen der kleinen und mittleren Tour um 07.30 Uhr in einem klassischen Fehler/ Zeit-Springen. Die Qualifikation zur EY-Cup-Prüfung…

Weiterlesen Weiterlesen

Louisdor-Preis in Oldenburg erobern

Louisdor-Preis in Oldenburg erobern

Oldenburg– Der AGRAVIS-Cup vom 1. – 4. November in Oldenburg ist die sechste und letzte Station des Louisdor-Preis für acht bis zehn Jahre alte Dressurpferde und damit ein “Sprungbrett” in den großen Sport. Am Freitagabend ist der erste Blick auf die jungen Kandidaten möglich, denn dann findet die Einlaufprüfung zum Louisdor-Preis statt. Mit dabei sind Hoffnungsträger von Ingrid Klimke (Münster), Hubertus Schmidt (Borchen) und auch von Charlotte Rummenigge (München). Wildcard in Oldenburg zu vergeben Die sechste Station im Louisdor-Preis in…

Weiterlesen Weiterlesen