Browsed by
Autor: Martina Brueske

Checkter-Nachwuchs für Sportstar No Father`s Girl

Checkter-Nachwuchs für Sportstar No Father`s Girl

(Lastrup-Hamstrup) Was hat sie nicht allen für Freude gemacht –  die braune Stute No Father`s Girl. Eine heiße Favoritin in jedem Großen Preis, hoch-platziert im Springreiter-Weltcup, Dritte der Riders Tour, Siegerin diverser Grand Prix`s und vor allem richtig schnell und eine intelligente Sportlerin. Jetzt ist die “vaterlose” Stute Mutter eines Hengstfohlens von Checkter geworden, das große Freude im Züchterhaus – der Böckmann Pferde GmbH  – ausgelöst hat. Ausgezeichneter Vater Der Vater, ein mit Höchstnoten bei seiner Sportprüfung bedachter Hengst vom…

Weiterlesen Weiterlesen

Tasdorfer Turniertage – Sommerfestival mit Nord-Promis

Tasdorfer Turniertage – Sommerfestival mit Nord-Promis

Tasdorf–  Insgesamt 17 Mal bitten der RuFV Husberg vom 8. -10. Juni zum sportlichen Vergleich im Parcours. Springsport pur –  das steht im Mittelpunkt des alle zwei Jahre stattfindenden Turniers in Tasdorf, für das die Vereinsmitglieder alle Kräfte bündeln und immer wieder ein echtes Ereignis auf die Beine stellen. Zwar finden zeitgleich die Deutschen Meisterschaften in Balve statt, die im WM-Jahr zu den verpflichtenden Sichtungen zählen, gleichwohl steuern etliche Springreiterinnen und -reiter Tasdorf an. Der ehemalige Landesmeister Michael Grimm (Bargenstedt)…

Weiterlesen Weiterlesen

Irma Karlsson mit Start-Ziel-Sieg im EY-Cup

Irma Karlsson mit Start-Ziel-Sieg im EY-Cup

(Nörten-Hardenberg) Sie lieferte ihren Mitbewerbern harte Konkurrenz: Irma Karlsson aus Schweden hat mit ihrer schwedischen Warmblustute Balahe die Qualifikation zum EY-Cup beim Hardenberg Burgturnier gewonnen. Die 25 Jahre junge Schwedin belegte im Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft Platz vier und verwies damit etliche international routinierte Konkurrenten auf die Plätze. Irma, die mit ihrem Freund Douglas Lindelöw zusammen trainiert, lebt in Hörby und war 2014 bereits Europameisterin der Jungen Reiter und hat ihre ersten Nationenpreiseinsätze für Schweden absolviert. Mit der Qualifikation zum…

Weiterlesen Weiterlesen

Silberne Peitsche für Michael Wittschier

Silberne Peitsche für Michael Wittschier

Nörten-Hardenberg–  Der Gewinner der “Silbernen Peitsche” hat alles richtig gemacht: Pferdeerwerb, Vorbereitung und Prüfungsauftritt. Michael Wittschier aus Prüm hat mit Galaxy die begehrte Trophäe beim Hardenberg Burgturnier gewonnen. Der 60 Jahre alte begeisterte Springreiter erwarb seine 13 Jahre alte Hannoveraner Stute Galaxy vor sechs Jahren beim Hardenberg Burgturnier, er war zur Vorbereitung zwei Wochen bei Katrin Eckermann und Christian Glanemann in Füchtorf und ließ im Finale keine Sekunde “im Sand liegen”. “Geschenkt wird einem die Silberne Peitsche nicht”, sagt Wittschier,…

Weiterlesen Weiterlesen

Fehmarn-Pferde-Festival 2018 – anders, aber so gut!

Fehmarn-Pferde-Festival 2018 – anders, aber so gut!

Fehmarn– “Ein bißchen was geht immer…” – nach dieser Devise verfahren die Turniermacher des Fehmarn-Pferde-Festivals seit Jahren und das wird auch bei der Neuauflage 2018  vom 21. – 24. Juni so sein. Mit Blick auf Zuschauer und Aktive und Mut zu neuem präsentiert der Fehmarnsche RRV sein Festival in Burg a.Fehmarn mit 50 Prüfungen und Wettbewerben, vergißt keinen Reiter und keine Reiterin und läßt auch mal was weg… Der Fokus liegt klar auf dem Sport. Schließlich ist das Fehmarn-Pferde-Festival Standort…

Weiterlesen Weiterlesen

Dreamteam gewinnt Championat von Nörten-Hardenberg

Dreamteam gewinnt Championat von Nörten-Hardenberg

Nörten-Hardenberg–  Als Paar sind sie erst “frisch liiert” – Marcus Ehning und der 14 Jahre alte Hengst Firth of Lorne. Im Championat von Nörten-Hardenberg präsentierte sich das Duo als Dreamteam. Mit zwei für den Springreiter typischen “Bilderbuchrunden” gewann Ehning mit dem Fuchshengst die Weltranglistenprüfung vor ausverkauften Rängen und war zufrieden und etwas verblüfft. “Das war jetzt unsere vierte gemeinsame Prüfung und wir waren angenehm überrascht, mit welcher Selbstverständlichkeit er das gemacht hat”, so Ehning. Ganz selbstverständlich drehte der Weltklassereiter auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Hardenberg Burgturnier – teuerstes Fohlen kostet 22.000 Euro

Hardenberg Burgturnier – teuerstes Fohlen kostet 22.000 Euro

(Nörten-Hardenberg) Aus Westfalen, Niedersachsen und Hessen kommen die glücklichen neuen Besitzer – und auch aus Irland und den Niederlanden. Dorthin geht das teuerste Fohlen der Young Stars Fohlenauktion im Rahmen des Hardenberg Burgturniers. Ein im April geborenes Hengstfohlen namens Zicumano Blue erzielte den Spitzenpreis. Freuen darf sich indes auch die Geburtshilfestation des Weender Krankenhauses in Göttingen: Best Schnick Schnack, das Charity-Auktionsfohlen, bescherte der Station am Standort Neu-Mariahilf 6.250 Euro für die Einrichtung zusätzlicher Familienzimmer. Der 22.000 Euro teure Zicomano Blue…

Weiterlesen Weiterlesen

Doppelte Freude zum Auftakt – Hardenberg Burgturnier

Doppelte Freude zum Auftakt – Hardenberg Burgturnier

Das 40. Hardenberg Burgturnier ist sportlich eröffnet worden. Johannes Ehning aus Stadthagen und Timo Beck aus Kehl gewannen den Preis des Hardenberg GolfResort auf dem zwischen der BurgRuine, dem BurgHotel und der Kornbrennerei gelegenen Turnierplatz, der in jedem Jahr Schauplatz eines der schönsten deutschen Turniere ist. Der Preis des Hardenberg GolfResort markiert seit etlichen Jahren den Auftakt des CSI3* in Nörten-Hardenberg und wird als klassisches Fehler-Zeit-Springen ausgetragen. Dem deutschen Doppelerfolg zu Beginn folgte ein weiterer durch Toni Haßmann aus Münster….

Weiterlesen Weiterlesen

EY-Cup: Spektakuläre Etappe in Nörten-Hardenberg

EY-Cup: Spektakuläre Etappe in Nörten-Hardenberg

(Nörten-Hardenberg) Das Hardenberg Burgturnier zählt zu den begehrtesten Events im internationalen Reitsportkalender. Vom 25. – 27. Mai trifft sich dort die Elite des Springsports und mittendrin ist die Generation EY-Cup. Das internationale Turnier ist die achte Etappe der internationalen Serie European Youngster Cup Jumping für Reiterinnen und Reiter bis 25 Jahre. Dabei treten die jungen Kandidaten nicht in eigenen EY-Cup-Prüfungen an, sondern werden in die regulären Prüfungen integriert und für die Serie extra gewertet, so wie auch in Dortmund beim…

Weiterlesen Weiterlesen