Browsed by
Autor: Martina Brueske

LM-Titel für Philipp Riedesel und Henryk Brandt

LM-Titel für Philipp Riedesel und Henryk Brandt

(Hohenluckow) Die ersten Meisterschaftsschärpen sind verteilt: Philipp Riedesel von RFV Altkamp u. Umg. hat sich bei den Jungen Reitern/ Reitern (U21/ Ü22) mit dem zehn Jahre alten Mecklenburger Chacon den Titel gewonnen. Riedesel (Ü22) beendete die Dressur mit 50,60 Punkten auf Rang sieben, ließ im Gelände und dann auch im Springen jeweils eine fehlerfreie Runde folgen. Das genügte für Gold. Schon bei den Hallen-Landesmeisterschaften war der Reiter positiv aufgefallen. Der Multimeister der vergangenen Jahre, Andreas Brandt, kam in dieser Vielseitigkeitsprüfung…

Weiterlesen Weiterlesen

„Sagenhafter“ Start der LM in Hohenluckow

„Sagenhafter“ Start der LM in Hohenluckow

(Hohenluckow) Die ersten Schlagzeilen schrieb ein Pferd bei den Landesmeisterschaften Vielseitigkeit in Hohenluckow: Sagenhaft, fünf Jahre altes Buschpferd, kommt aus Ganschow und wurde von Sandra Penndorf im Landeschampionat der Vielseitigkeitspferde vorgestellt. Der Schimmel „räumter“ notentechnisch enorm ab und gewann souverän.In der Dressurpferdeprüfung und der Springpferdeprüfung gab es jeweils die Note 8,0, in der Geländepferdeprüfung eine 9,0. Souveräne Vorstellung – Fotos von Karl Lohrmann.

Philipp Makowei aktuell Dritter bei der DM

Philipp Makowei aktuell Dritter bei der DM

(Balve) Mit zwei fehlerfreien Runden in der ersten Wertung der Deutschen Meisterschaften Springen hat sich Philipp Makowei aus Gadebusch mit Chelsea in der Zwischenwertung auf Rang drei positioniert. „Ich bin superzufrieden“, so Makowei, „ich hätte nicht gedacht, dass es so gut läuft.“ Der 26-jährige Profi und der zehn Jahre alte Holsteiner Wallach mußten nur Marco Kutscher und Christian Kukuk aus Riesenbeck vorbeiziehen lassen. Den beiden Finalrunden am Sonntag im Großen Preis blickt Makowei gelassen entgegen. „Das waren heute zwei anspruchsvolle…

Weiterlesen Weiterlesen

Wulschner rockt Wiesbaden

Wulschner rockt Wiesbaden

Die ersten 20 Punkte sind geholt, die Freude war groß. Holger Wulschner hat sich binnen vier Wochen zum zweiten Mal einen Großen Preis gesichert. Mit Catch Me T gewann der Springreiter aus Passin den Großen Preis von Wiesbaden und damit die dritte Etappe der DKB-Riders Tour. „Jetzt höre ich auf zu reiten“, witzelte Wulschner, als er mit der zehn Jahre alten Hannoveraner Stute wieder auf den Abreiteplatz kam. Nach dem Großen Preis von Redefin Mitte Mai, folgte nun erneut ein…

Weiterlesen Weiterlesen

Caro Lass gewinnt Pony-Dressur-Derby

Caro Lass gewinnt Pony-Dressur-Derby

(Hamburg) Die 14 Jahre alte Caroline Lass hat sich mit einem Start-Ziel-Sieg den Titel im Deutschen Pony-Dressur-Derby gesichert. Die Schülerin aus Tempel, die von Mutter Inga trainiert wird, gewann die erste und zweite Qualifikation mit Westerhuis Jorik und sicherte sich mit 4230,5 Punkten auch den Sieg im Finale mit Ponywechsel. „Wir haben uns alle gar nicht viel ausgetauscht, dazu war gar nicht genug Zeit, aber es war auch nicht nötig“, so Caroline, „das ging so gut mit den Ponys.“ Nach…

Weiterlesen Weiterlesen

DKB-Riders Tour – Die qualifizierten Reiter…

DKB-Riders Tour – Die qualifizierten Reiter…

(Hamburg) Insgesamt 50 Reiter/ Pferd-Paare dürfen am Sonntag die zweite Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour bestreiten und die wird im 88. Deutschen Spring-Derby (ab 15.55 Uhr live im ZDF) ausgetragen.  Ganz weit vorn rangiert der Sieger der zweiten Qualifikation, der Brite Nigel Coupe mit Golvers Hill und dann folgt schon Janne Friederike Meyer-Zimmermann aus Hamburg unmittelbar vor Sanne Thijssen (Niederlande). Ob es ein „Frauenwunder“ bei dieser spektakulären zweiten Etappe der DKB-Riders Tour gibt? Ausgeschlossen ist nichts. Janne Meyer-Zimmermann und Cellagon Anna…

Weiterlesen Weiterlesen

Daumen drücken für Caroline…

Daumen drücken für Caroline…

(Hamburg) Am Abend sah man sie beide bummeln in Hamburgs Derbypark. Caroline Lass und Avena Siemers – beide Finalistinnen im Deutschen Pony-Dressur-Derby. Die jungen Damen kennen sich, kamen heute, um ihre Ponys sorgfältig zu bewegen und dann Derbyathmosphäre in kurzen Hosen und T-Shirt zu genießen. Die 14 Jahre alte Caroline Lass aus Tempel hat beide Qualifikationen gewonnen und tritt am Sonntag ab 09.15 Uhr im Finale mit Ponywechsel an. Dann ist Avena ihre „Konkurrentin“, so wie Christina Gränzdörffer. Die jungen…

Weiterlesen Weiterlesen

Hamburg – vier Mecklenburger unter den Top-Ten

Hamburg – vier Mecklenburger unter den Top-Ten

(Hamburg) Paul Schockemöhle ist sich sicher, das die Entscheidung über den Sieg im Deutschen Spring-Derby am Sonntag zwischen Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und England/ Irland fällt. :„Andre Thieme zählt für mich mit zu den Favoriten. Der Ire Billy Twomey und auch Nigel Coupe haben gute Derbypferde und der eine oder andere Holsteiner ist auch noch da.“ Holger Wulschner überlegt noch, ob er am Sonntag im Deutschen Spring-Derby antritt und Sohn Benjamin überraschte sich selbst: Platz fünf mit La Darca. Auch Philipp Makowei…

Weiterlesen Weiterlesen

Hamburg lockt mit der DKB-Riders Tour

Hamburg lockt mit der DKB-Riders Tour

(Hamburg) Nichts ist mit dem Deutschen Spring-Derby vergleichbar und schon deshalb gehört diese außergewöhnliche, vor fast 100 Jahren erstmals ausgetragene Prüfung zu den größten Herausforderungen, die die DKB-Riders Tour bietet. Vom 24. bis 28. Mai wird im Derby-Park in Hamburg-Klein Flottbek eine der traditionsreichsten und prestigeträchtigsten Prüfungen geritten, die Reiter und Pferd alles abverlangen. Hamburgs Top-Ereignis ist die zweite Etappe der DKB-Riders Tour. Der Titelverteidiger und „Matchwinner“ des Vorjahres ist dabei. Irlands Billy Twomey hat erneut Diaghilev gesattelt, jenes Pferd,…

Weiterlesen Weiterlesen

Endlich – Holger Wulschner gewinnt beim Pferdefestival Redefin den Großen Preis

Endlich – Holger Wulschner gewinnt beim Pferdefestival Redefin den Großen Preis

Redefin –  „Ich hab ungefähr 20 Jahre Anlauf genommen und nun hat es endlich mal geklappt“, scherzte Holger Wulschner nach dem Sieg im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG beim Pferdefestival Redefin. Der 53 Jahre alte Nationenpreisreiter aus Passin sicherte sich vor tausenden begeisterten Zuschauern mit BSC Cha Cha Cha in 39,82 Sekunden und ohne Fehler den Triumpf in der Weltranglistenprüfung und damit den Löwenanteil von 12.500 Euro aus der Gesamtdotierung von 50.000 Euro für den Großen Preis. Entscheidenden Anteil…

Weiterlesen Weiterlesen