Browsed by
Kategorie: NEWS

940 Pferdesportler aus MV in den FN-Platzierungslisten

940 Pferdesportler aus MV in den FN-Platzierungslisten

940 Pferdesportler aus Mecklenburg-Vorpommern konnten in der vergangenen Saison mit einem Sieg oder einer Platzierung den Turnierplatz verlassen. Das sind 65 Prozent der 1450 Jahres-Turnierlizenz-Inhaber des Landes. Mit 76 626 Ranglistenpunkten (RLP) wurde Holger Wulschner (RC Passin) erfolgreichster Reiter gefolgt von André Thieme (RFV Plau am See) mit 71074 RLP und Benjamin Wulschner (RC Passin) mit 51647 RLP. Die Dominanz der Springreiter ist nicht zu übersehen. Erst an neunter Stelle in der Rangierung folgt mit 20803 RLP Pia Laus-Schneider (Bernsteinreiter…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Weichen für Turniersaison 2018 gestellt

Die Weichen für Turniersaison 2018 gestellt

Auf der Jahrestagung der Landeskommission (LK) für Pferdeleistungsprüfungen Mecklenburg-Vorpommern wurden die Weichen für die kommende Turniersaison gestellt. Verabschiedet wurden die Besonderen Bestimmungen der LK, die sich auf die neue Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) beziehen, jeweils der Modus und die Termine der Landesmeisterschaften und Landeschampionate, die Qualifikationen zu den DKB-Bundeschampionaten sowie der Turnierkalender 2018. Die Titelkämpfe im Pferdesport werden in Mecklenburg-Vorpommern in Redefin (5.-8. Juli 2018) für die Disziplinen Dressur, Springen und Voltigieren, in Hohen Luckow (1.-3. Juni 2018) in der Vielseitigkeit sowie…

Weiterlesen Weiterlesen

Chacco-Blue Nr. 1 der WRL

Chacco-Blue Nr. 1 der WRL

Er ist die Nummer 1! Der Mecklenburger Hengst Chacco Blue von Chambertin aus der Contara von Contender ziert die Spitzenposition im aktuell veröffentlichten Ranking der World Brreding Association for Sporthorses (WBFSH). Der 1998 geboren Hengst aus der Zucht von Karl-Heinz Köpp (Groß Stieten) eroberte 2015 erstmals die Top-Ten der Springpferde-Vererber, war 2016 noch auf Rang acht und machte einen Riesensprung auf die Spitzenposition. Chacco-Blue, den Züchter Karl-Heinz Köpp zunächst Andrè Plath anvertraute, wurde bei den Bundeschampionaten von Paul Schockemöhle erworben….

Weiterlesen Weiterlesen

Holger Wulschner Achter in der DKB-Riders Tour 2017

Holger Wulschner Achter in der DKB-Riders Tour 2017

Springreiter Holger Wulschner (Passin) hat beim DKB-Riders-Tour-Finale in München Platz acht belegt. Der 53-jährige Mecklenburger, der 2014 noch Gesamtsieger war, konnte im Großen Preis infolge eines Fehlers mit dem Wallach Cha Cha Cha nicht das Stechen erreichen. Rider of the Year 2017 wurde Markus Beerbaum (Thedinghausen), der bis vor dem Finale mit Holger Wulschner auf Platz fünf lag. Ihm reichte ein zweiter Platz im Finalspringen hinter Felix Hassmann (Lienen).

Fahrrichter-Zuwachs

Fahrrichter-Zuwachs

Die Turnierveranstalter können ab 2018 einen neuen Fahrrichter einladen. Bernd Gaiser aus Schwinkendorf (Mecklenburgische Seenplatte) bestand in Warendorf seine Grundprüfung und wird mit der Qualifikation FA eingestuft.

Christoph Maack Zweiter bei den Nachwuchsreitern

Christoph Maack Zweiter bei den Nachwuchsreitern

60 junge Talente aus den fünf ostdeutschen Landesverbänden stellten sich in Klein Partwitz (Sachsen) der Jury bei der Sichtung zum HGW Bundesnachwuchschampionat der Springreiter. Im Stilspringen der mittelschweren Klasse belegte Christoph Maack (RSV Kirch-Mummendorf) auf der sechsjährigen Mecklenburger Stute Van Helsing´s Girl mit der Wertnote 8,4 Platz zwei hinter dem Sachsen Marvin Jüngel (Rothenburg) mit Chica Tania (8,7). In einer zweiten Abteilung kam er mit Codex mit 7,7 auf Rang sieben. Johann Greve (RFV Gadebusch) rangierte sich auf Quintessa mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Online-Bestandserhebung der Vereine wichtig für Förderungen

Online-Bestandserhebung der Vereine wichtig für Förderungen

Die Online-Bevollmächtigten der Vereine haben das ganze Jahr über die Möglichkeit, mit den Ihnen vom Landessportbund M-V übermittelten Zugangsdaten die Kontaktdaten des Vereins sowie die Vorstandsdaten kontinuierlich in die VermiNet-Datenbank einzupflegen. Ab sofort können sie nun auch die jährlich durchzuführende Bestandsmeldung online abgeben. Das Portal ist vom 01.11.2017 bis zum 15.01.2018 geöffnet. Über die Anmeldeseite gelangen die Vereinsverwalter zu einem kleinen (für den LSB Brandenburg erstellten) Video, in welchem die wesentlichen Punkte des Bestandsmeldungsverfahrens erläutert werden. Unter „OBM-Hilfe“ finden sie…

Weiterlesen Weiterlesen

Platz 10 für Holger Wulschner beim Weltcup in Lyon

Platz 10 für Holger Wulschner beim Weltcup in Lyon

Springreiter Holger Wulschner (Passin) belegte beim Weltcup in Lyon (Frankreich) Platz zehn. Im Stechen der elf Teilnehmer von insgesamt 40 Startern musste er auf BSC Skipper einen Abwurf in Kauf nehmen. Mit einem fehlerfreien Ritt sicherte sich der Franzose Simon Delestre mit Hermes Ryan vor dem Schweden Henrik von Eckermann mit Mary Lou und dem Schweizer Steve Guerdat mit der Stute Bianca den Sieg. Für Holger Wulschner waren es die ersten sieben Weltcup-Punkte der Saison. Nach vier von 13 Wertungen…

Weiterlesen Weiterlesen

Mecklenburger Thieme in Leszno

Mecklenburger Thieme in Leszno

Andre Thieme hat beim CSI-W im polnischen Leszno mit der sieben Jahre alten Stute Colestina Platz drei in der so genannten Kleinen Tour belegt. Colestina gehört dem Sportstall Thieme und zählt zu den Zukunftshoffnungen.  Das Paar blieb fehlerfrei in 76,23 Sekunden. Mit seinem Derbypferd Contadur startete Thieme auch in der Weltcup-Qualifikation der Gruppe D und belegte Platz neun nach einem Fehler.

Teamsieg für MV-Springreiter in Chemnitz

Teamsieg für MV-Springreiter in Chemnitz

Das von Rolf Günther (Redefin) geführte Team Mecklenburg-Vorpommern gewann in Chemnitz (Sachsen) das Mannschaftsspringen der Landesverbände.  Christoph Lanske (Steffenshagen) mit Chacco’s Girl, André Thieme (Plau) mit Contadur, Ulf Ebel (Polzow) mit Les Lennet und Heiko Schmidt (Neu Benthen) mit Chap verwiesen nach zwei Runden in 292,97 Sekunden das ebenfalls fehlerfreie Trio aus Weser-Ems (296,91 Sekunden) auf Platz zwei. Deutlich war der Abstand der Nächstplatzieren Mannschaften aus Bremen (3.) und Sachsen-Anhalt (4.), die jeweils 16 Fehlerpunkte hatten. Die vier MV-Reiter sowie…

Weiterlesen Weiterlesen