Browsed by
Schlagwort: Dortmund

Überraschung durch Sweet Thomas im RaceBets 134. Deutsches St.Leger

Überraschung durch Sweet Thomas im RaceBets 134. Deutsches St.Leger

Mit einer Überraschung endete vor 6.000 Zuschauern das wichtigste Rennen des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Sonntag: Der 125:10-Außenseiter Sweet Thomas gewann das RaceBets 134. Deutsches St. Leger leicht vor Ernesto und Moonshiner.  Das mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen ist so etwas wie die „Deutsche Steher-Meisterschaft“, da es über lange 2.800 Meter führt. Und der von Andreas Suborics trainierte Sweet Thomas spielte mit einem starken Finish vom letzten Platz kommend sein ganzes Stehvermögen aus, denn an der Spitze…

Weiterlesen Weiterlesen

Degas lernt das Siegen Erfolg nach Top- De Vries-Ritt im 31. Großer Preis der Wirtschaft in Dortmund

Degas lernt das Siegen Erfolg nach Top- De Vries-Ritt im 31. Großer Preis der Wirtschaft in Dortmund

Der fünfjährige Wallach Degas hat sich am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 31. Großer Preis der Wirtschaft – ein Rennen der Europa-Kategorie Gruppe 3 – geholt. Der Erfolg für das Gestüt Röttgen kam etwas überraschend, denn in der Vergangenheit gewann Degas nicht allzu viele Rennen, und der letzte Sieg im April kam am „Grünen Tisch“ zustande, da der ursprüngliche Sieger Wonnemond disqualifiziert wurde. „Degas ist ein sehr schwierig zu reitendes Pferd“, sagt sein Trainer Markus Klug. „Man muss mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Allofs-Ass Potemkin, Vorjahressieger Wild Chief oder ein anderer? Dortmunder Grand Prix mit den Gewinnern der vergangenen beiden Jahre

Allofs-Ass Potemkin, Vorjahressieger Wild Chief oder ein anderer? Dortmunder Grand Prix mit den Gewinnern der vergangenen beiden Jahre

Einer der absoluten Höhepunkte im Jahresprogramm der Galopprennbahn Dortmund geht am Sonntag über die Bühne – der 31. Große Preis der Wirtschaft (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.750 m, 7. Rennen um 17 Uhr). Ein erlesenes Feld von elf Kandidaten rückt in die Boxen ein, darunter auch die Gewinner der vergangenen beiden Jahre. 2016 siegte mit Potemkin (Eduardo Pedroza) der im Mitbesitz von Klaus Allofs (gemeinsam mit der Stiftung Gestüt Fährhof) stehende Spitzen-Galopper, der sich nach langer Pause zuletzt in einer…

Weiterlesen Weiterlesen

Windstoß-Halbbruder imponiert in der German Racing Champions League – Klug-Pferde machen das 183. Oppenheim-Union-Rennen in Köln unter sich aus

Windstoß-Halbbruder imponiert in der German Racing Champions League – Klug-Pferde machen das 183. Oppenheim-Union-Rennen in Köln unter sich aus

Weltstar, der Halbbruder des letztjährigen Derbysiegers Windstoß, ist spätestens seit diesem Sonntag einer der ersten Anwärter auf den Sieg im IDEE 149. Deutschen Derby am 8. Juli in Hamburg. Mit einer beeindruckenden Speedleistung gewann der von Champion Markus Klug in Rath-Heumar trainierte Soldier Hollow-Sohn am Sonntag vor 11.000 Zuschauern das 183. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) in Köln. Im dritten Wertungslauf der German Racing Champions League und der bedeutendsten Vorprüfung für das Rennen des Jahres überrollte der 35:10-Favorit…

Weiterlesen Weiterlesen

Nieberg erobert EY-Cup Finale als Erster

Nieberg erobert EY-Cup Finale als Erster

(Dortmund) Gerrit Nieberg heißt der erste Finalist für den European Youngster Cup 2018. Mit dem neun Jahre alten Baccord wurde der Münsteraner U25-Reiter Vierter im Finale der Mittleren Tour in Dortmunds Westfalenhallen und war damit bester Teilnehmer seiner Altersgruppe. Für Nieberg ein Vorteil, denn damit sicherte sich der 24-jährige schon jetzt den Startplatz im EY-Cup-Finale in Salzburg. “Ich hatte vor dem Großen Preis noch überlegt, vielleicht auf die mittlere Tour zu verzichten. Ein Glück, dass ich das nicht gemacht habe”,…

Weiterlesen Weiterlesen

MITSUBISHI MOTORS Masters League – Denis Nielsen reitet allen davon

MITSUBISHI MOTORS Masters League – Denis Nielsen reitet allen davon

Er ist stolz, glücklich und voller Begeisterung für das Pferd: Denis Nielsen aus Isen hat mit DSP Cashmoaker den Großen Preis der Bundesrepublik in Dortmunds Westfalenhallen gewonnen und damit auch das Finale des MITSUBISHI MOTORS Masters League. Genau 40,59 Sekunden benötigten der Reiter und sein 12 Jahre alter Schimmel von Calido I, um den Sieg “dingfest” zu machen. Ein wenig zittern musste Nielsen noch, weil nach ihm noch einige prominente Mitbewerber versuchten, am möglichen Triumpf des Wahl-Bayern zu rütteln. Ohne…

Weiterlesen Weiterlesen

Titelverteidigung geglückt – Jannis Drewell holt Weltcupsieg

Titelverteidigung geglückt – Jannis Drewell holt Weltcupsieg

Der 26 Jahre alte Jannis Drewell aus Gütersloh hat zum zweiten Mal nach 2017 das Finale im FEI World Cup™ Vaulting gewonnen. In Dortmund musste Drewell dabei auf ein fremdes Pferd “umsteigen”, auf den Mecklenburger Wallach Claus, der eigentlich Viktor Brüsewitz durch den Weltcup trug. Weil Diabolus, sein vierbeiniger Sportpartner kurzfristig ausfiel und den Vet-Check nicht passieren konnte, halfen Brüsewitz und Longenführerin Gesa Bührig aus.   “Also das habe ich bei einem großen Championat glücklicherweise noch nie gehabt, das ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Dortmund: Denis Nielsen gewinnt Großen Preis

Dortmund: Denis Nielsen gewinnt Großen Preis

Dortmund (fn-press). Denis Nielsen (Isen), der Deutsche Meister der Springreiter von 2015, erzielte beim CSI4* in der Dortmunder Westfalenhalle einen weiteren großen Erfolg. Mit seinem Schimmelhengst Cashmoaker gewann der 28-Jährige den Großen Preis der Bundesrepublik. „Ich hatte mir Chancen ausgerechnet, aber dass ich wirklich gewinnen würde, das ist der Wahnsinn“, sagte Denis Nielsen ein wenig überrascht. Der 28-Jährige hatte sich im 45-köpfigen Feld des Großen Preises dank einer fehlerfreien Runde mit dem zwölfjährigen Deutschen Sportpferd Cashmoaker v. Calido I fürs…

Weiterlesen Weiterlesen

Jannis Drewell sorgt für Titelverteidigung und das deutsche Triple

Jannis Drewell sorgt für Titelverteidigung und das deutsche Triple

Dortmund (fn-press). Was für eine Leistung: Jannis Drewell hat seinen Titel beim Weltcup-Finale in Dortmund verteidigt. Der Sportsoldat aus Gütersloh gewann den heutigen abschließenden Durchgang in der Dortmunder Westfalenhalle – und das auf einem fremden Pferd. Damit machte der Vize-Europameister zugleich das deutsche Triple perfekt, denn am Vortag hatten mit Kristina Boe (Hamburg) und Theresa-Sophie Bresch/Torben Jacobs (Köln) ebenfalls Athleten von Bundestrainerin Ulla Ramge und Disziplintrainer Kai Vorberg triumphiert. Gesa Bührig hatte angekündigt, im Falle eines Weltcup-Sieges ein Rad zu…

Weiterlesen Weiterlesen