Browsed by
Schlagwort: Holger Wulschner

Nationenpreissieg mit Holger Wulschner und André Thieme

Nationenpreissieg mit Holger Wulschner und André Thieme

Das deutsche Team mit Holger Wulschner (Groß Viegeln) auf BSC Skipper, André Thieme (Plau am See) auf Aretino, Marcus Ehning (Borken) auf Funky Fred und Philipp Weishaupt (Hörstel) auf Sansibar gewinnt den Nationenpreis beim Fünf-Sterne Turnier in Calgary, Kanada. Mit zwei makellosen Nullrunden schufen die Landsmänner Holger Wulschner und André Thieme mit einem Zeitstrafpunkt im 2. Umlauf beste Voraussetzungen für diesen Sieg. Mit der Nullrunde von Marcus Ehning im 1. Umlauf brauchte Ehning als Schlussreiter im 2. Umlauf gar nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Calgary: Deutscher Nationenpreis-Sieg

Calgary: Deutscher Nationenpreis-Sieg

Calgary (fn-press). Das deutsche Springreiterteam mit Marcus Ehning (Borken), Philipp Weishaupt (Riesenbeck), Holger Wulschner (Passin) und Andre Thieme (Plau am See) sicherte sich beim CSIO5* auf der Reitsportanlage Spruce Meadows in Calgary souverän den Sieg im Nationenpreis. Während etliche deutsche Aktive bereits in den USA angekommen sind und sich für die am Dienstag (11. September) beginnenden Weltreiterspiele in Tryon/USA „warmmachen“, haben die Springreiter noch ein wenig Zeit, denn ihre Wettkämpfe stehen erst in der zweiten Woche auf dem Programm. So…

Weiterlesen Weiterlesen

Sieg für den Hausherrn Holger Wulschner

Sieg für den Hausherrn Holger Wulschner

Wulschner war Turnierchef, Chef-Organisator und Mädchen für alles bei den DKB-Pferdewochen Rostock. Er war in den vier Turniertagen des internationalen Vier-Sterne-Turniers der Hausherr, der sich auf den Trecker schwang, die Blumen goss und den Hof fegte und dann stieg er zwischendurch auch in den Sattel – und gewann! Wulschner siegte zum ersten Mal im Großer Preis der Deutschen Kreditbank AG (DKB) bei seinem eigenen Turnier. Groß Viegeln im Ausnahmezustand! Mit dem 14-jährigen Stolzenberg-Sohn BSC Skipper im Besitz von Alfred Behrens…

Weiterlesen Weiterlesen

Holger Wulschner auf dem Weg nach Saint Tropez

Holger Wulschner auf dem Weg nach Saint Tropez

Auf eine weite Reise begibt sich Montagnacht Holger Wulschner (Passin). Ziel seines Pferdetransporters ist Ramatuelle/ Saint. Tropez an der französischen Riviera. Am legendären Pampelonne Beach wird die sechste Etappe der Longines Global Champions Tour ausgetragen. Holgers Team „Prague Lions“ liegt derzeit im Ranking auf Platz acht der 18 Mannschaften.

Zum sechsten Mal zur DKB Pferdewoche nach Groß Viegeln

Zum sechsten Mal zur DKB Pferdewoche nach Groß Viegeln

Zum sechsten Mal lädt Holger Wulschner in zu den DKB Pferdewochen Rostock nach Groß Viegeln ein. Das internationale Vier-Sterne-Springturnier steht 2018 vom 14. bis 17. Juni im Kalender und ist eine Rarität: Es gibt nur drei große internationale Turniere im Osten Deutschlands dieser Klasse. Hinter keinem anderen steckt ein deutscher Spitzenreiter als Organisator. Holger Wulschner wartet in diesem Jahr mit einer ganz neuen Idee auf. Das Niveau der Jungpferde-Tour wird angehoben. Im Youngster-Finale der sieben- und achtjährigen gibt es in…

Weiterlesen Weiterlesen

Championat von Lübzer für Holger Wulschner

Championat von Lübzer für Holger Wulschner

Redefin –  “Ich habe das Pferd glaube ich erst seit Februar bei mir im Stall”, freute sich Holger Wulschner, “und ich weiß das viele dieses Pferd gern reiten wollten.” Das Pferd ist Cassalvano, ein neun Jahre alter Holsteiner Wallach mit derzeit noch wenig Routine. Das ließ der Holsteiner Wallach heute vergessen und sorgte mit dem Sieg im Championat von Lübzer für Weltranglistenpunkte auf dem “Konto” seines Reiters. Insgesamt 56 Paare gingen in der prestigeträchtigen Prüfung des Pferdefestivals Redefin an den…

Weiterlesen Weiterlesen

Wulschner tritt Titelverteidigung an

Wulschner tritt Titelverteidigung an

Holger Wulschner war der Überraschungssieger im Großen Preis des 81. Internationalen Wiesbadener PfingstTurniers, dem Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden und der dritten Etappe der DKB-Riders Tour. ‚Überraschung‘ wegen seiner unerfahrenen Partnerin Catch Me T. Wulschner erklärt schon jetzt: Auch 2018 wird er im Biebricher Schlosspark antreten und versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Das Internationale Wiesbadener PfingstTurnier stand für Holger Wulschner im vergangenen Jahr von Anfang an unter einem besonderen Stern. „Das hatten wir vorher noch nie gemacht“, wundert sich Wulschner noch…

Weiterlesen Weiterlesen

Familie Wulschner hat Neustadt (Dosse) fest im Blick

Familie Wulschner hat Neustadt (Dosse) fest im Blick

(Neustadt-Dosse) Holger Wulschner (Groß Viegeln) und Benjamin Wulschner (Bütow) wollen es wissen, Hergen Forkert (Bremen) auch und Andreas Knippling (Hennef) sowieso: Das CSI Neustadt-Dosse vom 10. – 14. Januar 2018 ist für Springreiter und -reiterinnen der erste internationale Termin im Sportkalender des WM-Jahres 2018. Insgesamt 20 internationale Prüfungen umfasst dieses erste sportliche Get-Together, dass seit dem Jahr 2000 immer wieder etliche Sportgrößen nach Brandenburg in die Graf von Lindenau-Halle lockt. Janne Friederike Meyer-Zimmermann aus Hamburg ist die Top-Amazone, die die…

Weiterlesen Weiterlesen

Zwei Mecklenburger Springreiter im deutschen Perspektivkader

Zwei Mecklenburger Springreiter im deutschen Perspektivkader

Die Mecklenburger Reiter André Thieme (Plau am See) mit Conthendrix und Holger Wulschner (Passin) mit BSC Cha Cha Cha gehören auf Beschluss des DOKR-Springausschusses wie acht weitere deutsche Reiter zum Perspektivkader 2018 (ehemals B-Kader).  Die Reiter-Pferd-Paare können aktuelle Erfolge in der Weltspitze vorweisen und haben die Chance, in den Olympiakader aufzusteigen. Damit kommen sie auch für Teilnahmen an kommenden Weltreiterspielen oder Olympischen Spielen infrage. Zum gegenwärtigen Olympiakader gehören Simone Blum (Zolling), mit DSP Alice, Marcus Ehning (Borken) mit Comme il…

Weiterlesen Weiterlesen

Holger Wulschner gewinnt Springen in Poznan

Holger Wulschner gewinnt Springen in Poznan

Springreiter Holger Wulschner hat sich wenige Tage vor seinem 54. Geburtstag beim internationalen Turnier in Poznan (Polen) selbst ein schönes Geschenk gemacht. Mit der zehnjährigen Stute Zuckersuess D’Agilla gewann der Passiner das Finale der Mittleren Tour, ein Springen um Weltranglistenpunkte. Im Stechen war er sieben Zehntelsekunden schneller als der Italiener Michael Cristofoletti auf der neunjährigen Stute Debalia. Der Gadebuscher Thomas Kleis kam mit dem zehnjährigen Silberpfeil auf Rang fünf. Im Großen Preis ritt Holger Wulschner auf BSC Cha Cha Cha…

Weiterlesen Weiterlesen