Browsed by
Schlagwort: mecklenburgerpferde

Guter Auftakt für Brandt

Guter Auftakt für Brandt

Andreas Brandt hat mit der fünf Jahre alten Happy Lady Platz sechs in der Bundeschampionatsqualifikation in Warendorf belegt. Mit 8,5 schlossen der Ausbilder und die Lord Fauntleroy-Tochter die Geländepferdeprüfung ab. Jetzt geht der Blick Richtung Finale…

Berlin: Kleis und Thieme Zweiter und Vierter

Berlin: Kleis und Thieme Zweiter und Vierter

(Berlin) Ein wenig schneller waren nur Janne Friederike Meyer Zimmermann und Soccero – Thomas Kleis aus Gadebusch hat im Finale der Großen Tour beim CSI2* in Berlin Platz zwei mit Chades of Blue belegt. In 41,30 Sekunden blieben Kleis und die Chacco-Blue-Tochter fehlerfrei. Nur Kleis und Meyer-Zimmermann gelang im Stechen eine fehlerfreie Runde. Andrè Thieme und sein Derbypferd Contadur wurden Vierte nach einem Abwurf im Stechen.

Platz sechs für Thieme in Berlin

Platz sechs für Thieme in Berlin

(Berlin) In der CSI2*-Tour hat André Thieme in Berlin mit der acht Jahre alten Stute Colestina H Platz sechs in der Großen Tour am Samstag belegt. Mit einer strafpunktfreien Runde in 65,29 Sekunden konnte sich der Nationenpreisreiter aus Plau a.S. in feiner Form präsentieren. Die Prüfung gewann Anke Strohmann mit Forchello. Thomas Kleis (Gadebusch) platzierte sich mit Ugaulin du Bosquetiau an neunter Stelle, gleich dahinter reihte sich Christoph Maack aus Kirch-Mummendorf mit seiner 13 Jahre alten Stute Dyleen ein. Und…

Weiterlesen Weiterlesen

Thieme in Neustadt-Dose Siebter

Thieme in Neustadt-Dose Siebter

(Neustadt/ Dosse) André Thieme aus Plan am See hat bei den Offenen Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg als bester Mecklenburger mit Cupertino den siebten Platz belegt. Im Großen Preis des Landes Brandenburg blieben der Nationenpreisreiter und sein zehn Jahre alter Holsteiner zwar nicht fehlerfrei, lieferten allerdings die mit Abstand schnellste Zeit in der Siegerrunde. Bereits am Samstag konnte sich mit Christin Wascher eine Reiterin aus Mecklenburg-Vorpommern an die Spitze der zweiten Wertungsprüfung setzen.

Kleis Vierter im Großen Preis

Kleis Vierter im Großen Preis

(Jakubowice) Mit einem vierten Platz endete der Große Preis des CSI3* Silesia Equestrian im polnischen Jakubowice für Thomas Kleis und sein DM-Pferd Chades of Blue. Die zehn Jahre alte Stute von Chacco-Blue bescherte ihrem Reiter und dem Besitzer Holger Bock zwei tadellose Runden im Hauptereignis des internationalen Turniers. Das Stechen gelang in 49,63 Sekunden. Den Sieg heimste Jaroslav Skrzyczynski mit Chacclana ein – auch das eine Chacco-Blue-Tochter – beide Pferdedamen haben das Licht der Welt im Gestüt Lewitz erblickt.

Christin Wascher gewinnt in Neustadt-Dosse

Christin Wascher gewinnt in Neustadt-Dosse

(Neustadt /Dosse) Christin Wascher aus Redefin hat bei den Offenen Landesmeisterschaften Berlin/ Brandenburg in Neustadt an der Dose die zweite Qualifikation zum Großen Preis gewonnen. Mit Queen Waltraud verwies die Juniorin Thorsten Wittenberg und Quick Step auf Platz zwei. Heiko Schmidt (Neu-Benthen) wurde mit Clarita Dritter. Damit sind drei Mitglieder des aldrip-TEAM auf den Plätzen eins bis drei platziert im benachbarten Landesverband.

Thomas Kleis – Zweiter im Six-Barrs

Thomas Kleis – Zweiter im Six-Barrs

(Jakubowice) Platz drei in der Silber-Tour und ein zweiter Platz im Barrierespringen zählen zur Ausbeute von Thomas Kleis beim CSI3* Silesia Equestrian. Mit Oral des Etains Z gelangen drei tadellose Runden in dieser Spezialspringprüfung. Heute nachmittag steht noch der Große Preis in Jakubowice an, in dem Chades of Blue, das DM-Pferd von Thomas Kleis, an den Start geht. Im Lifestream hier zu sehen: https://swiatkoni.pl/videos/external-2049.html

Thomas Kleis mit Trio in Polen

Thomas Kleis mit Trio in Polen

Thomas Kleis hat beim CSI3* in Jakubowice auch einen Belgier dabei: Oreal des Etains Z, also ein Zangersheide-Pferd. Und auch DM-Pferd Chades of Blue hat die Reise nach Polen mit angetreten. Beide Pferde gingen zum Auftakt in der Silver-Round, schön bedacht und auf Fehlerfreiheit angelegt. Das kostete zwar ein klein wenig Zeit, aber das nahm der Reiter und Ausbilder in Kauf. Mit Ugaulin du Bosquetiau gab es für Kleis am Freitag dann wieder einen dritten Rang im Zwei-Phasen-Springen der Silver-Tour….

Weiterlesen Weiterlesen

Keine Regenschlacht – Thomas Kleis Vierter zum Auftakt

Keine Regenschlacht – Thomas Kleis Vierter zum Auftakt

(Jakubowice) Thomas Kleis aus Gadebusch ist als einziger Nationenpreisreiter aus M-V beim CSI3* Silesia Equestrian in Jakubowice dabei. Dem Schrecken vom Vorabend – Platz unter Wasser nach einem Sturmtief –  folgte ein normaler Turniertag am Donnerstag. Die erste Prüfung der großen Tour beendeten Kleis und Ugaulin du Bosquetiau gleich mal auf dem vierten Platz mit  flüssigen und fehlerfreien Runden im Zwei-Phasen-Springen. „Jetzt ist alles wieder o.k.“, kommentierte Kleis den Tag, schickte aber ein Bild vom Vorabend mit – nasse Füsse…

Weiterlesen Weiterlesen

Chacco-Blue Nr. 1 der WRL

Chacco-Blue Nr. 1 der WRL

Er ist die Nummer 1! Der Mecklenburger Hengst Chacco Blue von Chambertin aus der Contara von Contender ziert die Spitzenposition im aktuell veröffentlichten Ranking der World Brreding Association for Sporthorses (WBFSH). Der 1998 geboren Hengst aus der Zucht von Karl-Heinz Köpp (Groß Stieten) eroberte 2015 erstmals die Top-Ten der Springpferde-Vererber, war 2016 noch auf Rang acht und machte einen Riesensprung auf die Spitzenposition. Chacco-Blue, den Züchter Karl-Heinz Köpp zunächst Andrè Plath anvertraute, wurde bei den Bundeschampionaten von Paul Schockemöhle erworben….

Weiterlesen Weiterlesen