Browsed by
Schlagwort: Thomas Kleis

Thomas Kleis Sieger des Großen Preis der Stadt Gadebusch

Thomas Kleis Sieger des Großen Preis der Stadt Gadebusch

Thomas Kleis vom gastgebenden Verein Gadebusch hat mit der 10-jährigen Stute Chades of Blue den Großen Zwei-Sterne Preis der Stadt Gadebusch gewonnen. Die Stute sprang phantastisch und auf den langen Geraden ließ Thomas Kleis das Pferd mit riskant hohem Tempo galoppieren. Die mehr als 3.500 Zuschauer tobten und 31,66 Sekunden stand auf der Uhr, 32 hundertstel weniger als André Thieme mit dem Contender-Wallach Cupertino, 31,98 Sekunden. Dritter wurde Christoph Lanske auf dem Schimmelhengst Chap II 36,35 Sekunden vor Inga Czwalina…

Weiterlesen Weiterlesen

Berlin: Kleis und Thieme Zweiter und Vierter

Berlin: Kleis und Thieme Zweiter und Vierter

(Berlin) Ein wenig schneller waren nur Janne Friederike Meyer Zimmermann und Soccero – Thomas Kleis aus Gadebusch hat im Finale der Großen Tour beim CSI2* in Berlin Platz zwei mit Chades of Blue belegt. In 41,30 Sekunden blieben Kleis und die Chacco-Blue-Tochter fehlerfrei. Nur Kleis und Meyer-Zimmermann gelang im Stechen eine fehlerfreie Runde. Andrè Thieme und sein Derbypferd Contadur wurden Vierte nach einem Abwurf im Stechen.

Rang neun für Springreiter Thomas Kleis bei der DM in Balve

Rang neun für Springreiter Thomas Kleis bei der DM in Balve

Bei den Deutschen Meisterschaften der Springreiter im sauerländischen Balve (Westfalen) erreichte Thomas Kleis (Gadebusch) mit Rang neun die beste Platzierung der drei MV-Teilnehmer. Mit der Chacco-Blue-Tochter Chades of Blue konnte er sich im Finalspringen als Neunter in das Preisgeld reiten, nachdem das Paar in der ersten Wertung ebenfalls einen Abwurf hatte (14.). Holger Wulschner (Passin) und André Thieme (Plau am See) beendeten zur Schonung ihrer Pferde nicht die zweite Prüfung, da sie bereits mit mehreren Fehlern vorbelastet waren. Der Titel…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutsches Team mit Thomas Kleis in Dänemark erfolgreich

Deutsches Team mit Thomas Kleis in Dänemark erfolgreich

Mit dem Mecklenburger Springreiter Thomas Kleis im Sattel der Chacco-Blue-Tochter Chades of Blue gewann die deutsche Equipe den Nationenpreis im dänischen Uggerhalne vor den Toren der Stadt Aalborg. Zum Team gehörten außerdem Lars Nieberg (Sendenhorst), sein Sohn Gerrit, Gilbert Böckmann (Lastrup). Das Team siegte mit insgesamt 20 Fehlerpunkten vor Großbritannien (24) und Belgien (28).

Sie haben einen Plan – DKB-Riders Tour

Sie haben einen Plan – DKB-Riders Tour

(Hamburg) Die zweite Etappe der DKB-Riders Tour in Hamburg ist in vollem Gang – am Freitag ab 14.25 Uhr beginnt im Preis der Deutschen Kreditbank AG die zweite Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby. Und das Derby ist die zweite Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in der laufenden Saison. Live zu sehen ist die internationale Prüfung am Freitag von 15.15 bis 17.10 im NDR-Fernsehen “Sportclub live”. Die deutschen Kandidaten ließen “nichts liegen” beim ersten Formcheck zum Deutschen Spring-Derby. Hendrik Sosath (Lemwerder) Der aktuell…

Weiterlesen Weiterlesen

Berlin – Makowei und Kleis top

Berlin – Makowei und Kleis top

Berlin – Die Premiere des internationalen Turniers in Berlin konnten Thomas Kleis und Philipp Makowei aus Gadebusch gut nutzen.  Zum Abschluss des CSI1* innerhalb des Global Jumping Berlin überzeugten die beiden Profis nochmals in der Large Tour. Angedeutet hatte sich das bei Kleis bereits am Samstag, Makowei sprang ab Freitag jedes Mal in die Platzierung. Heute folgte mit dem Holsteiner Chelsea im IDEE Kaffee Preis erneut Platz zwei im Springen mit Stechen. Gleich dahinter kam Thomas Kleis mit Silberpfeil M, der…

Weiterlesen Weiterlesen

Makowei erneut unter Top-Drei

Makowei erneut unter Top-Drei

Berlin – Global Jumping Berlin erweist sich als gutes „Pflaster“ für den 26-jährigen Philipp Makowei. Der Springsportprofi aus Gadebusch, der bereits am Freitag die Large Tour des CSI1* gewann, jumpte erneut unter die Top-Drei. Mit dem Holsteiner Wallach Chelsea, den Makowei auch im Deutschen Spring-Derby ritt, wurde er am Samstag Dritter in der Großen Tour und war damit um einen Rang besser platziert als sein Schwager Thomas Kleis mit dem zehn Jahre alten Silberpfeil M, den der Profi vor wenigen…

Weiterlesen Weiterlesen