Zwei Siege für MV-Buschreiter Andreas Brandt in Polen

Beim Internationalen Vielseitigkeitsturnier in Strzegom (Polen) kam Andreas Brandt (Neuendorf) zu zwei Siegen. In der CIC2*-Prüfung erreichte der 44-jährige Buschreiter mit Morgendonner nach Dressur (39,5 Punkte), Gelände (2,4) und Springen (4) insgesamt 45,9 Punkte und verwies die Schwedin Therese Viklund mit Viscera, die auf 50,8 (42/8,8/0) Zähler kam, auf Platz zwei. Mit seinem zweiten Pferd Donna Lena MV kam der Mecklenburger mit 52,9 Punkten (43,7/5,2/4) auf Rang drei. Auch in der CIC1*-Prüfung war Andreas Brandt der Beste. Mit Sextaz kam er auf 46,2 Punkte (Dressur 42,2/ Gelände 0/ Springen 4). Dahinter platzierten sich die Deutsche Alina Dibowski (Döhle) mit Barbados mit 48,2 Punkten (44,2/0/4) und die Polin Zaneta Niczyporuk-Trela mit Bobafett 51,4 (51,4/0/0). Weitere Informationen im Internet unter www.stragona.pl.

Mittelpatz für Buschreiterin Katharina Donst bei Jugend-DM

Mit einem guten Mittelplatz kam Katharina Donst (Strietfeld) von den Deutschen Jugend-Meisterschaften in der Vielseitgkeit in Kreuth (Bayern) nach Hause zurück. Auf der Stute Mona D belegte sie im Feld der 52 Junioren den 24. Rang mit 57,00 Punkten (Dressur 52,20/ Gelände 0,80/ Springen 4) und verpasste in der offenen CCI1*-Prüfung knapp eine Platzierung. Die zweite MV-Teilnehmerin, Jule Christin Gürgens (Bansin), schied leider mit ihrem Pferd Faysa im Gelände aus. Den Titel holte sich Emma Brüssau (Schriersheim) mit Donnerstag mit 42,20 Punkten (42,20/0/0) vor Josephine Schulze-Bisping (Werner) mit Abke’s Boy mit 45,20 (45,20/0/0) und Lisa Zunder (Ennepetal) mit Valmalou mit 47,60 (47,60/0/0).

„Sagenhafter“ Start der LM in Hohenluckow

(Hohenluckow) Die ersten Schlagzeilen schrieb ein Pferd bei den Landesmeisterschaften Vielseitigkeit in Hohenluckow: Sagenhaft, fünf Jahre altes Buschpferd, kommt aus Ganschow und wurde von Sandra Penndorf im Landeschampionat der Vielseitigkeitspferde vorgestellt. Der Schimmel „räumter“ notentechnisch enorm ab und gewann souverän.In der Dressurpferdeprüfung und der Springpferdeprüfung gab es jeweils die Note 8,0, in der Geländepferdeprüfung eine 9,0. Souveräne Vorstellung – Fotos von Karl Lohrmann.